Für den Heimwerkermarkt OBI entwerfen Designer und Tischler in einer Münsteraner Werkstatt Anleitungen zum Selberbauen, so auch für "Ludwig". "Ludwig" ist ein Balken-Bett aus Massivholz, womöglich hatte sein Designer Joke Dirks bei der Konzeption einen nörgelnden Kunden auf der Suche nach einem Bett mit nicht zu tiefem Einstieg, bitte mit Rückenlehne und noch etwas mehr Stauraum im Sinn - zumindest ist bei diesem Balken-Bett so ziemlich alles anpass- und auswählbar. Für Dirks ist das aber nur einer von vier Gründen, dieses Bett selbst zu bauen: "Erstens, die massive Optik. Zweitens, die stabile Konstruktion. Drittens, das formschöne Vollholz. Und viertens, die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten mit ansprechenden Lasuren."
Wenn du dich entscheidest, die Kisten als Regal an deiner Wand zu montieren, solltest du darauf achten, dass du ausschließlich stabile Modelle wählst. So kannst du auch Bücher und andere schwere Gegenstände darin platzieren. Zudem muss die Anordnung der Kisten nicht immer gleichmäßig sein. Hier kannst du mit den Formen spielen und deiner Kreativität freien Lauf lassen.

Mit allen Brettern, die auf die richtigen Längen geschnitten werden, ist der folgende Schritt in diesen freien rustikalen Topfzahnstangenplänen, den französischen Cleat zu reißen. Für diese Aufgabe benötigen Sie eine Tischkreissäge mit einem 45-Grad-Winkel. Stellen Sie den Zaun der Säge so ein, dass Sie direkt durch die Mitte des Boards schneiden und zwei identische Boards mit jeweils einer 45-Grad-Abschrägung an einer Seite zurücklassen (wie in der Abbildung oben gezeigt).
×