Oliver Klasen, Jahrgang 1979, Redakteur im Ressort Panorama, Gesellschaft und Stil. Hat in Trier und München Politik, Soziologie, Anglistik und Irgendwas-mit-Medien studiert, außerdem die Deutsche Journalistenschule besucht. Dazwischen Stationen beim Saarländischen Rundfunk, der SZ, Reuters und dem Bayerischen Fernsehen. Liebt: die hiesige Weltstadt mit Herz, schön geschriebene Reportagen, Indiepop, Werder Bremen und den Alpenblick im SZ-Hochhaus. Liebt nicht so sehr: Rosenkohl, schlechten Kaffee am Morgen und schiefe, abgegriffene Sprachfloskeln.
Das Arbeiten unter Witterungsbedingen stellt Hobby-Heimwerker wie Profis immer wieder vor neue Herausforderungen. Und gerade im Laufe der Jahreszeiten fallen im Garten immer wieder aufs Neue Aufgaben an. Bei einer kompletten Umgestaltung des Gartens stehen Fragen nach Nutz- und Zierflächen, dem besten Platz für die selbst gepflasterte Terrasse oder nach einer Garage aus Holz an. Sie wollen ihren Garten nur teilweise neu gestalten? Auch im Außenbereich gibt es viele Do-it-yourself-Arbeiten, die den Hobby-Heimwerker reizen:
Mit allen Brettern, die auf die richtigen Längen geschnitten werden, ist der folgende Schritt in diesen freien rustikalen Topfzahnstangenplänen, den französischen Cleat zu reißen. Für diese Aufgabe benötigen Sie eine Tischkreissäge mit einem 45-Grad-Winkel. Stellen Sie den Zaun der Säge so ein, dass Sie direkt durch die Mitte des Boards schneiden und zwei identische Boards mit jeweils einer 45-Grad-Abschrägung an einer Seite zurücklassen (wie in der Abbildung oben gezeigt).
×