Der Boden bildet die Basis. Der passende Bodenbelag verleiht einem Raum seinen Charakter, legt den Grundstein für eine gemütliche Atmosphäre und muss ganz schön viel aushalten können. Jeder Raum hat unterschiedliche Ansprüche an seinen Boden: Während wir im Badezimmer oder in der Küche gerne zu robusten Materialien, wie PVC, Fliesen oder Naturstein greifen, fällt die Wahl im Wohn- und Schlafbereich eher auf gemütliche Materialien, wie Laminat oder Parkett. Korkboden wird dank seiner rutschhemmenden und schallisolierenden Eigenschaften gerne in Kinderzimmern verarbeitet. Wer seinen Boden selber verlegen will findet hier wertvolle Anleitungen, Ratgeber und Tipps, wie er Laminat, Parkett & Co. verlegen, abschleifen oder versiegeln kann wie ein echter Profi.
So wird zunächst eine Materialliste zusammengestellt, die sich aus der Bauanleitung oder dem eigenen Entwurf ergibt. Der eigentliche Möbelbau beginnt dann mit dem Zuschnitt und der Vorbereitung der einzelnen Elemente. In diesem Zuge werden beispielsweise Löcher vorgebohrt und die Schnittkanten geschliffen. Sofern das Möbelstück auch farbig gestaltet werden soll, folgt zudem nun der Anstrich. Möglich wäre zwar auch, das Möbelstück erst nach dem Zusammenbau zu bemalen oder zu lackieren, allerdings sind die Einzelelemente handlicher und zudem sind später möglicherweise nicht mehr alle Seiten und Kanten erreichbar. Sind alle Einzelteile vorbereitet, kann das Möbelstück nach und nach zusammengebaut werden. Sofern notwendig folgt dann noch der Feinschliff und damit ist das selbstgebaute Möbelstück bereit für seinen Einsatz.

All serious woodworkers know that, before investing time and effort in a woodworking project, it’s important to have a detailed, step by step plan. If you have ever worked at a woodworking project, I’m sure that you know how it feels to see that after having spent a lot of time and effort, your pieces don’t fit well together, or that a design you thought was absolutely gorgeous lacks functionality. How frustrating…


Nicht nur ein Weinregal ist einfach gebaut, auch viele andere schöne Regale aus Paletten und neue innovative, originelle Designs und Ideen sind schnell umgesetzt. Zum Dekorieren von Wohnaccessoires als Bücherregal oder Wandregal, Garderobe aus Europaletten oder ein Schuhregal aus Paletten sind schnell selbst gebaut und bieten viele praktische Ablageflächen und Stauraum.
Mit den markierten Bohrstellen ist der nächste Schritt in diesen freien rustikalen Topfgestellplänen, die Löcher für die zwei Eisenstangen zu bohren. Stellen Sie eine Bohrmaschine mit einem 5/8-Zoll-Forstnerbohrer auf, um die Löcher in den vertikalen Seitenteilen zu bohren. Stellen Sie den Tiefenanschlag an der Bohrmaschine so ein, dass er nicht tiefer als die Hälfte der Dicke der Platte ist.
Bettkasten selber bauen: Wer eine kleine Wohnung hat oder einfach nur Platz im Schrank freimachen will, kann mit einem Bettkasten den toten Raum unter dem Bett optimal nutzen. Ob Bettwäsche oder Dinge, die man selten benötigt und in der übrigen Zeit am liebsten vergessen würde: Bettkästen sind für solche Fälle eine ideale Lösung. Unser Bauplan zum Thema Bettkasten selber bauen, liefert eine detaillierte Anleitung in Bildern.
Wer ein eigenes Projekt in Haus oder Garten angeht, der muss einiges beachten. Ganz gleich, ob selber bauen, renovieren oder umgestalten: von der Ideenfindung über die Umsetzung bis zum Schlussstein – alles sollte gut geplant und durchdacht sein. Hier finden Sie zahlreiche nützliche Tipps und Informationen, die Sie für die Umsetzung Ihres einzigartigen Traumprojektes benötigen.
Nachdem alle Teile geschnitten und die französische Klemme in zwei Teile gerissen und bereit zum Losgehen ist, ist der nächste Schritt, die Positionen zum Bohren der Löcher für die zwei Eisenstangen zu markieren. Die Bohrlöcher müssen präzise sein, und die Löcher sollten im nächsten Schritt mit einem Forstnerbohrer bis zu einer bestimmten Tiefe gebohrt werden.
×