Bei der Renovierung einer Wohnung oder eines Hauses stellt sich oft die Frage nach einer individuellen Wandgestaltung. Neben den Basics zum Verputzen und Verspachteln von Wänden, Hinweisen für das richtige Werkzeug und Anleitungen zu den besten DIY-Ideen, beantworten unsere Heimwerker-Profis alle Fragen rund um die Themen Streichen, Spachteln und Schleifen.
Viktoria Bolmer, Jahrgang 1992, aufgewachsen in Meppen im Emsland, studierte Politikwissenschaften in Hamburg und Osnabrück. Machte während ihrer studienbegleitenden Journalistenausbildung am Ifp Station bei der Süddeutschen Zeitung, dem Kindermagazin Geolino und in der Redaktion des ZDF heute-journal. Seit November 2016 Redakteurin im Ressort Panorama, Gesellschaft und Stil.
2.) Zuschnitt und Vorbereitung. Die einzelnen Elemente des Möbelstückes werden zugeschnitten und für den Zusammenbau vorbereitet. Nach dem Zuschnitt werden dazu die Kanten gebrochen und mittels Schleifpapier abgeschliffen, so dass es keine scharfen Kanten mehr gibt, die zu Verletzungen führen könnten. Zudem kann das Holz zunächst mit einer Vorstreichfarbe grundiert und anschließend farblich gestaltet werden. Das farbliche Gestalten einzelner Bauteile fällt leichter, weil die Einzelteile handlicher und leichter sind als ein großes Möbelstück und außerdem so auch die Kanten und Flächen bearbeitet werden können, die später nur noch schwer zu erreichen sind.
Unsere Do it yourself Anleitungen sollen natürlich auch als Inspirationen, Ideen und Anregungen dienen. Du kannst mit Deiner Kreativität alle Anleitungen individuell verändern und personalisieren. Du musst somit nicht jede Bauanleitung 1zu1 nachbauen und kannst Deine eigenen Ideen und Ansprüche im DIY umsetzen. Ob Farbe, Maße, Design oder andere Details, die Deine Möbel aus Europaletten haben sollten, kannst Du komplett an Deine Bedürfnisse anpassen und personalisieren.
Möbel gehören zu den beliebten Projekten von Heimwerkern und Hobby-Tischlern, denn schließlich sind selbstgebaute Möbel echte Unikate und zudem Maßanfertigungen nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen. Insgesamt ist es auch gar nicht so schwer, Möbel selbst zu bauen, allerdings sollte der Heimwerker schon etwas Geduld und handwerkliches Geschick mitbringen. Sehr wichtig ist außerdem, sorgfältig zu arbeiten, denn nur so ist sichergestellt, dass die Möbel Marke Eigenbau gut aussehen und den alltäglichen Belastungen sicher standhalten. Möchte der Heimwerker Möbel bauen, bleibt der grundlegende Ablauf im Wesentlichen immer gleich.

2.) Zuschnitt und Vorbereitung. Die einzelnen Elemente des Möbelstückes werden zugeschnitten und für den Zusammenbau vorbereitet. Nach dem Zuschnitt werden dazu die Kanten gebrochen und mittels Schleifpapier abgeschliffen, so dass es keine scharfen Kanten mehr gibt, die zu Verletzungen führen könnten. Zudem kann das Holz zunächst mit einer Vorstreichfarbe grundiert und anschließend farblich gestaltet werden. Das farbliche Gestalten einzelner Bauteile fällt leichter, weil die Einzelteile handlicher und leichter sind als ein großes Möbelstück und außerdem so auch die Kanten und Flächen bearbeitet werden können, die später nur noch schwer zu erreichen sind. https://youtu.be/hjMt4dDm41g
×