Selbermachen, selbst renovieren und basteln – DIY liegt sehr im Trend. In jedem zweiten Heft am Kiosk sind Ideen für alle, die Möbel selber bauen möchten und eine Bauanleitung suchen. Dabei ist es oft gar nicht so einfach, die richtigen Materialien zu beschaffen. Möbel, die aus Paletten und Holzresten gebaut werden, sind vielleicht individuell, aber nicht besonders schön. Bei meine möbelmanufaktur kann man die Möbel für Zuhause auch selber bauen und bekommt alles nach seinen Wünschen geliefert, inklusive Bauanleitung, die den Aufbau ganz einfach macht. Möbel aus Holz sind am schönsten. Der natürliche Rohstoff bringt Wärme und Gemütlichkeit in deine vier Wände. Hast du dir in einem Wohn-Heft schon Ideen und Anregungen geholt? Dann kann es ja losgehen mit dem Selbermachen. Wenn du keine Lust auf Möbel aus Paletten hast, dann denk doch mal über ein selbstgebautes Möbelstück nach Maß der Marke DIY nach. Du kannst alle deine Ideen verwirklichen. Bestimme selbst Größe, Form und Farbe. Möchtest du dein Möbelstück komplett selbst aus Platten herstellen, kannst du auch Zuschnitte bei uns bekommen. Diese sägen wir für dich maßgenau zu und du bestimmst ob oder an welchen Seiten wir passende Kanten anbringen sollen. Aus einer großen Farb- und Materialvielfalt kannst du deine Platten aussuchen.
Woodworkers Workshop und FreeWoodworkingPlan.com gibt es schon immer für immer. Sie bieten kostenlose Holzbearbeitung Projekte, die fast alles, was Sie sich vorstellen können, aber die Qualität der Fotos und Anweisungen sind nicht so gut wie das, was Sie woanders finden. Sie können immer noch als ein großer Sprung von Ressource für erfahrene Holzarbeiter dienen.

Nach dem Bohren erhalten die beiden Holzplatten noch einen Ausschnitt in der Mitte. Dieser Ausschnitt dient später als Griffloch, wenn das Regal beispielsweise einmal umgestellt werden soll. Die Ausschnitte werden 12cm breit und 5cm hoch mittig auf der Platte vorgezeichnet und mit der Stichsäge ausgeschnitten. Nach dem Zuschnitt werden dann die Schnittkanten sorgfältig glatt geschliffen.
Ihr rustikaler Topfständer ist jetzt fertig. Der einzige verbleibende Schritt besteht darin, Ihre Töpfe und Pfannen auf dem Gestell aufzuhängen.Wenn Sie die S-Haken nicht an den zwei Eisenstangen montiert haben, wenn Sie den rustikalen Topfständer zusammengebaut haben, platzieren Sie die Haken auf die zwei Stangen wie gewünscht. Hängen Sie dann jeden der Töpfe und Pfannen auf, indem Sie das Loch im Topfgriff an einen der S-Haken hängen, wie im Bild oben gezeigt. Sie können die S-Haken an jede Position in den beiden Racks verschieben, um so viele Töpfe und Pfannen zu montieren, wie Sie benötigen.
2.) Zuschnitt und Vorbereitung. Die einzelnen Elemente des Möbelstückes werden zugeschnitten und für den Zusammenbau vorbereitet. Nach dem Zuschnitt werden dazu die Kanten gebrochen und mittels Schleifpapier abgeschliffen, so dass es keine scharfen Kanten mehr gibt, die zu Verletzungen führen könnten. Zudem kann das Holz zunächst mit einer Vorstreichfarbe grundiert und anschließend farblich gestaltet werden. Das farbliche Gestalten einzelner Bauteile fällt leichter, weil die Einzelteile handlicher und leichter sind als ein großes Möbelstück und außerdem so auch die Kanten und Flächen bearbeitet werden können, die später nur noch schwer zu erreichen sind. https://youtu.be/hjMt4dDm41g
×